Montag, 8. Mai 2017

After Truth

Rezension "After Truth"



Titel: After Truth
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne
Preis: 12,99,-
Kauflink: hier klicken

Inhalt:

Life will never be the same ...

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? 


Meine Meinung:

Nach dem man Tessa die Augen geöffnet hat was ihre Beziehung zu Hardin und zu Hardin selber anging, will sie nur noch weg und flüchtet darauf hin. Bis aufs Blut gedemütigt von Hardin und seinen Freundin, beendet sie die aufbrausende, nervenaufreibende Beziehung zu ihm. Tessa versucht verzweifelt in ihr altes Leben zurück zu kehren, doch dann stellt sie fest, das dies gar nicht so einfach ist, wie vorher gedacht. Einsam und allein, versucht Tessa ihr Leben wieder in Griff zu bekommen, aber auch Hardin hardert mit sich. Wird er diesmal um sein Mädchen kämpfen und ehrlich zu ihr sein? Werden sie es diesmal schaffen die Beziehung aufrecht zu erhalten? Was kommt als nächstes?

Dadurch das der erste Teil einen miesen Cliffhanger hatte, musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht und hab auch diesen Teil nach kürzester Zeit verschlungen. Das wir in diesem Teil auch die Sicht von Hardin zu Gesicht bekommen, hat mir am besten gefallen. Endlich gab es auch die Chance mal zu verstehen was er fühlt und denkt. Wie auch schon im ersten Teil bin ich hier nicht der größte Fan von Tessa geworden. Ihre Selbstzerstörung und Naivität ist mir mehr und mehr auf den Zeiger gegangen. Klar hatte ich gehofft, dass die beiden wieder zueinander finden und habe weiterhin mit beiden Protagonisten mitgefiebert und gehofft, dennoch brauchte ich öfter eine Pause von Tess, dass sich mein Lesevergnügen oft ziemlich in die Länge gezogen hat. 
Doch als Hardin und Tess sich erneut in eine chaotische Beziehung stürzen, war ich sofort wieder Teil der Geschichte und konnte das Buch keine einzige Sekunde aus der Hand legen. Zwar gab es wie immer Zankereien zwischen beiden, sodass man sich gar nicht richtig auf die Versöhnung konzentrieren konnte. Doch was macht die Geschichte zwischen Tessa und Hardin aus? 
Es ist eine leichte Fortsetzung, die den Cliffhanger aus Teil 1 super abrundet und trotz der vielen Streitereien immer wieder einen neuen Reiz aufblühen lässt. Auch wenn immer wieder viele neue grausame Wahrheiten ans Licht kommen und man sich schon denken kann, wie es in den nächsten 2 Teilen ungefähr weitergehen wird, kann ich das Buch nicht im geringsten schlecht bewerten. 
Wir haben nicht nur mehr über Hardin erfahren, sondern auch Charaktere wie Landon sind mehr in den Vordergrund gerückt. Er war mir schon im ersten Teil durchaus sympathisch und ich freue mich, wenn auch er weiterhin ein wichtiger Teil der Geschichte zwischen Hardin und Tessa bleibt.

Ich gebe dem ganzen 4,5 von 5 Sternen und wünsche euch viel Vergnügen beim Lesen der Rezension. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen